SEO lernen – Das SEO Blog für Anfänger & Profis


WDF IDF Texte – Kommentar eines Texters

Posted in Keywords,SEO Texte von geomez - Mai 31, 2013

Für mich kam das neulich relativ neu, für die SEO Branche tat es das wohl irgendwann auch, für diejenigen, die es irgendwann mal erfunden haben, ist es schon längst ein alter Hut: Das Prinzip WDF IDF Texte. Als mich vor einigen Tagen ein neuer Kunde mit dem Wunsch nach derartig gestalteten Texten fragte, fragte ich mich erst einmal, was er damit meint. Ich sah, dass ich den SEO Texter sehr stark auch als Texter interpretiere, und dass zwei Herzen in meiner Brust schlagen.

WDF, IDF – WTF?!?

Sofort checkte ich mal die Blogosphäre, was die über das Thema zu sagen hat und ich fand eine Formel, viele verschiedene Meinungen und trotzdem nur wenige Erkenntnisse. Als erstes fällt auf, dass viele Blogger ihre Beiträge mit einer ganz tollen Formel schmücken. Das wirkt sehr relevant und kompetent und wissenschaftlich – Letzteres, die Wissenschaft, ist die Herkunft der Formel und somit auch des Konzeptes WDF IDF Texte. Die Formel wurde aber schon vor weit über zehn Jahren erdacht, soll aber nun auf einmal als Strickmuster für Texte gelten. Sie soll der „vereinfachten“ Darstellung dienen, da gehen hier drei Klammern zu, dort ein 8cm langer Bruchstrich mit Sternchen und Variablen – Mumpitz!!!

Klar ist es gut, wenn Texte auf Grund ihrer Keywords eine gewisse Relevanz für ein Thema signalisieren – aber auf Kosten der Textqualität?!? Anhand der Kommentare, etwa im Artikel zum Thema bei seo-united.de, zeigt sich jedoch gleich wieder die branchenüblich ambivalente Haltung. Die Experten im Interview bewerten so oder so und die Kommentarliste ist lang. Einen Kanon gibt es dort, wenn überhaupt, in Richtung ‚kann, muss aber nicht‘ oder ‚wenn man’s richtig macht‘ oder ’nur einer von vielen Optimierungskriterien‘ – joah…

Letztlich hat mir persönlich der Kommentar von „Eva Schuhmann“ am allerbesten gefallen: „Mir gefällt es nicht, dass das Schreibhandwerk wegen der Dummheit von Suchmaschinen in ein so enges Algorithmus-Konzept gezwängt werden soll.“ Ich bin wohl doch mehr Texter als SEO…

Advertisements

SERP-Achterbahn nur für die Großen?

Posted in Keywords,Suchmaschinen von geomez - Februar 18, 2013

Meine Positionierung mit dem Keyword „Texter“ habe ich immer ganz besonders im Blick. Es bringt zwar nicht die meisten Kunden, aber Prestige. Einige Monate stand ich stabil auf Platz 1, dann fiel ich plötzlich, aber was momentan passiert, ist echt Wahnsinn, oder was?

Mehr als 12.000 Suchanfragen, hoher Wettberwerb. „Texter“ ist ein Keyword, bei dem man schon stolz auf den ersten Platz sein kann, vor allem, wenn man #1 ist, ganz ohne monetären Einsatz. Mehr als 1 1/2 Jahre hat es gedauert, bis ich mit meiner Homepage den Platz an der Texter-Google-Sonne erreicht hatte. Neben diversen Longtail-Versionen von Texter, wie SEO Texter, Web Texter oder Online Texter war nun endlich auch die für mich prestigeträchtige Shorthead-Version geschafft.

Der Texter auf den SERPentinen

Prestige, mehr ist es für mich eigentlich kaum gewesen, denn die meisten Kunden kamen über andere Wege als die SERPs von „Texter“ zu mir. Und genau diese SERPs sind es, die mich jetzt verdutzen: Natürlich schaue ich regelmäßig nach, wie heute meine Positionierung mit dem begehrten Keyword ist (und beeinflusse damit die Suchanfragenstatistik?). Vor einigen Monaten, kurz nach dem Venice-Update, katapultierte es mich auf 1. Dann überholte Wikipedia, heute ist es Platz 5, am 11.02.2013 war es noch Platz 2, gleich hinter Wikipedia, vor drei Tagen war es aber auch schon mal Platz 7.

Was ist da los?!? Bei den Longtail Versionen, gibt es keine SERP-Achterbahn, die sind stabil. Ist das SERP-Chaos also eine Erscheinung vielgesuchter Keywords? Ich will das mal im Auge behalten und beobachte in den kommenden Tagen und Wochen einige andere starke Keywords, sowie die heutigen Erstplatzierten.

Folgende starke Shorthead-Keywords werden auf SERP-Achterbahn beobachtet:

1. Möbel – 110.000 exakte Suchanfragen, 1. avandeo.de (häh, Urlaub? Machen die nicht Antitranspiranten :D)2. Wohnmobil – 22.000, hymer.com
3. Gartenbau – 9.900, gartenbau.org

In zwei Wochen melde ich mich wieder mit den Ergebnissen. Ich hoffe, dass ich als „Texter“ nicht in eine verrückte SERP-Nische geraten bin!

META Descriptions – Wieso, weshalb, wohin?

Posted in Keywords,Suchmaschinen von geomez - Februar 23, 2012

Nach ihnen werde ich beinahe so oft gefragt, dass man sie schon fast zu den SEO Mythen zählen kann. Sie haben einen relativ schlechten Ruf, wie ich so aus der Fragerei heraushöre. Dass sie aber nicht schlecht sind, das sieht man direkt in den suchmaschinenergebnissen: META Descriptions.

Schlecht sind sie absolut nicht, ganz im Gegenteil und das antworte ich dann den lieben Kunden: META Descriptions gehören zu den wichtigsten Inhalten der Suchmaschinenergebnisse. Schauen wir uns mal drei kleine Beispiele an:

Suchbegriff: Party machen (ich Platz 1, höhö)

oben: Title

Mitte: URL

Und dann? Tataa: META Descriptions

Man sieht also, dass, wenn der Besucher überhaupt fließtextlicher Information gewahr werden sollte, dann nur über die Description. In dieses untere Drittel der Suchergebnisse kann rein, was man noch sagen wollte. Und auch SEO beeinflussen, denn wie man am Fettdruck sieht, merkt natürlich auch Google ‚was von dem, was in den META Descriptions steht, wie die zwei folgenden Beispiel ebenfalls zeigen.

Exakte Keyword-Erwähnung in META Descriptions

Hier wurde „Web Texter“ gegoogelt. Wie man sieht, kommt „Web“ nicht im Title vor, sondern nur der Texter zwei Mal. Dafür kommt das KW „Web Texter“ aber so exakt in der META Description meiner Startseite vor (ja, bei Unterseiten kann man individuelle Descritpions eintragen).

Weitgehende Keyword-Erwähnung in META Descriptions

Im ambivalenten Beispiel 2 verhält es sich anders. Hier wurde „Online Texter“ gegoogelt, was im Title vorkommt, nicht aber in der Description – jedenfalls nicht [Online Texter]! Denn beide Wörter stehen in der Description, nur nicht in der exakten Schreibweise und fallen damit in die Kategorie weitgehend.

Also wirklich toll, META Descriptions?

Ja, und so macht man sie:

Die kleinen Texte sollten nicht zu lang sein, wie man in den grafischen Beispielen oben sieht, zeigt Google nur zwei Zeilen an, ca. 60 Wörter reichen also. Inhaltlich ruhig ne Menge Keywords einplanen, aber die dann auch mit sinnspendenden Phrasen verbinden. Bei der Texterstellung META Descriptions direkt mit eintragen, bei Joomla ist es ein Fenster rechts, bei WordPress lade ich dazu immer das All in One SEO Pack runter, es gibt aber auch andere, die ausreichend sind.

Click-Rate-Spiele

Posted in Keywords,Suchmaschinenoptimierung von geomez - Januar 23, 2012

Was ich an SEO so mag, ist, dass man alles so wunderbar überwachen, nachvollziehen und planen kann. Es gibt jede Menge SEO Tools, derer man sich bei der Planung oder beim Screening von SEO-Maßnahmen bedienen kann. Soch irgendwie kamen neulich Fragen auf, die ich mir immer noch nicht so recht selbst beantworten konnte. Ich habe eine Theorie, bin mir aber dennoch nicht so sicher und hoffe auf ein paar hilfreiche Kommentare (die ich extra zu diesem Zweck angeschaltete habe ; ) ).

Es geht um Folgendes: Regelmäßig prüfe ich, wie es um die Suchmaschinenplatzierungen meiner verschiedenen Projekte steht, so auch neulich wieder für mein Party Portal. Das steht mit „Party machen“ auf Platz 1 (der Jubel war seinerzeit groß) und rankt auch mit einigen anderen Keywords ganz gut. Wenn ich mir über Analytics die Besucherzahlen über die entsprechenden Keywords ansehe und dabei eine Bauernregel für Linkbauern zu Grunde lege, nämlich die, dass ca. 50% der Besucherklicks auf Platz 1 entfallen, knappe 10% auf zwei und/oder so weiter, dann sehe ich Differenzen bei jedem Keyword – positive und negative.

Besucherzahlen und SEO Tools sprechen nicht die gleiche Sprache

Noch mal Schritt für Schritt: Ich nehme das Google Keyword Tool und prüfe, wie oft ein Keyword in exakter Schreibweise monatlich gesucht wird. Im Fall „Party machen“ sind das 210 lokale Suchanfragen. Das Keyword generierte aber in den vergangenen 30 Tagen längst keine 110 Besucher, sondern nur ein Siebtel des Gesamtvolumens. Zum Feiern ist einem da ja nicht…

Genau andersherum und somit erfreulicher ist es bei „düsseldorf partymeile“ – Hier ranke ich auf Platz 2, bei einem exakten monatlichen Suchvolumen von 140, bekam aber im gleichen Zeitraum 67 Besucher vom SEO-Kuchen ab – Das sind nahezu die auf Platz 1 „versprochenen“ 50%.

Noch krasser ist es beim Longtail Keyword „blue note göttingen programm“. Die entsprechende Seite, die sich Party in Göttingen und speziell mit einem bestimmten Club in der Stadt beschäftigt, hat für 20 Besucher in den letzten 30 Tagen gesorgt. Gleichwohl wird das Keyword aber nur 36 Mal in der Schreibweise gesucht und ich stehe auf Platz 10!

Klick-zu-Anfrage-Verhältnis – Eine Theorie

Oder nehmen wir „Texter“: Ich stehe auf Platz 2, 12.100 exakte Suchanfragen im Monat, aber nur 106 Besuche im letzten Monat über das Keyword. Müssten es nicht eigentlich 10 mal so viele sein? Was machen die ganzen User da? Meine Theorie: Gerade bei umkämpften Keywords werden wahrscheinlich viele Leute einfach nur googeln, ohne irgendwo drauf zu klicken. Ich mach‘ es schließlich auch so. Ständig überprüft man die Suchmaschinenergebnisse, ob man noch da steht, wo man stehen will, oder ob man was tun muss. Aber sollten tatsächlich 90% aller Suchanfragen Spionierereien unter Wettbewerbern sein? Dann wäre SEO ja irgendwie überflüssig – zu 90% jedenfalls.

No Title

Posted in Keywords,Suchmaschinenoptimierung von geomez - September 9, 2011

Versuchen Sie mal, in einem Buch eine Seite zu finden, die keinen Titel hat. Schwierig, aber nur relativ schwierig, denn eine Grafik tut’s ja auch, oder? In der Suchmaschinenoptimierung sind die Titles auch wichtig, sagt man. Man sagt auch, jedenfalls hört man hierzu in der SEO-Gemeinde dies und das, dass Seitentitel enorm wichtig für die Auffindbarkeit in den Suchmaschinen seien, ebenso Meta Tags, Descriptions oder die vielen Möglichkeiten der Formatierung für Keywords.

(more…)

SEO angewendet: Und so kann’s gehen

Posted in Keywords,Suchmaschinenoptimierung von geomez - April 21, 2011

Oh je, oh je, liebe Leser von SEO lernen: Das SEO Wetter ist schlecht, kaum Besuche, alle scheinen sich beim Grillen, in Parks oder biergärten zu vergnügen. Alle? Nein, ein einsamer Nerd verbringt nach wie vor (oder vielleicht auch gerade wegen des Wetters) seine Zeit vor dem Rechner, um für seine undankbare Leserschaft neue SEO Tipps zusammenzusammeln.

(more…)

SEO lernen: Kapitel 4 – Keywords finden

Posted in Keywords,SEO lernen - Kapitel,Suchmaschinenoptimierung von geomez - April 6, 2010

Domainnamen finden abgeschlossen, jetzt geht’s an den Content. Mein Online Projekt soll ja bei Google steigen. Dazu brauche ich eine gute Suchmaschinenoptimierung. Dazu wiederum brauche ich eine gute interne Verlinkung und eine gute OnPage Optimierung, wofür ich SEO Texte brauche. Der letzte Schritt in dieser Kausalität und der erste in meiner Arbeit für mein Online Projekt: Keywords finden! (more…)

Sponsored Links

Posted in Keywords,Linkbuilding von geomez - März 5, 2010

Wer suchet, der findet – man kann sich im Internet nicht verlassen, auf dieses Sprichwort. Auf das Keyword schon. Die richtigen Keywords finden, Seite optimieren und los geht’s. Klingt einfach, ist es auch. Wenn man aber schwer Traffic braucht, um ein etwas ganz Neues kurzfristig in den Suchmaschinen hochzubringen, bringen Sponsorenlinks oft den erhofften Effekt. Dann kommen die Klicks, dann kommt der Umsatz – hoffentlich, denn wer nicht gesuchet wird, der findet auch keinen Traffic. (more…)

Keywords finden

Posted in Keywords,Suchmaschinenoptimierung von geomez - März 5, 2010

Wonach suchen potentielle Besucher meiner Seite? Wie kann ich Leser oder Kunden gewinnen und durch geeignete Schlagwörter auf meine Webpräsenz locken? Die richtigen Keywords sind der Schlüssel zu mehr Besuchern, der erste Schritt zu mehr Erfolg einer Website, zu einer erfolgreichen Marketingstrategie im Netz. (more…)