SEO lernen – Das SEO Blog für Anfänger & Profis


SEO KPIs – Sie suchen sich Ihren Verein heraus

Posted in Domains,SEO Tools,Suchmaschinen,Suchmaschinenoptimierung von geomez - August 14, 2013

Ich kann mich noch gut an meine ersten Schritte als SEO erinnern (diese sind auch sehr gut in diesem Blog nachvollziehbar). Damals kamen mir einige Dinge, die meine erfahrenen Kollegen so von sich gaben, sehr befremdlich vor. Es gab einfach so viele komische Abkürzungen, die ich alle erfragen musste und outete mich damit teilweise auch als leichtgläubiger Linktauschpartner, den man übern Tisch ziehen konnte. Heute ist das anders, heute weiß ich, dass es Key Performance Indicators (KPI) gibt, anhand derer sich Websites bewerten lassen. Das große ABER: Wie schon in einem früheren Artikel über SEO KPIs, sehe ich bei der ganzen Sache ein grundlegendes Problem. Denn mit der Zeit hat sich die Liste der komischen Abkürzungen nicht gerade verkürzt. Hier sind einige der, wie soll ich sagen, bekanntesten KPIs:

PR Der Google PageRank: Sicher der bekannteste SEO KPI, sicher wurde darüber (auch hier) schon am meisten geschrieben und diskutiert. Meiner Wahrnehmung nach ist der PR wieder fester im Sattel, hatte eine kleine Krise, alsalle anfingen, mit teuren Analysetools zu arbeiten, die eigene Indizes mitbringen. Der Wert von 0 – 10 gibt m.E. noch immer mit am besten an, wie viel Power eine Seite hat. Mit ein paar Minuten Analyse hat man auch schnell raus, ob’s ein gespiegelter PR ist oder ein organisch gepflegter.

alexa Das Alexa Ranking gibt Aufschluss über die Besucherzahlen einer Website. Ein guter Wert (amazon.de: 56, Spiegel.de: 302, leo.org: 1285) ist vor allem für Advertiser interessant, die nach einer guten Möglichkeit für die Platzierung ihrer Anzeigen und Banner suchen. Natürlich gibt es auch hier Möglichkeiten der Manipulation, wie bei vielen anderen KPIs auch; wer aber ein artiger White Hat SEO sein möchten, lässt da brav die Finger von 😉

seomoz Das SEO moz Ranking wird ähnlich berechnet wie der PR. Auch der moz Rank (mR) hat eine Skala von 0 – 10 und versteht sich als „Link Popularity Score“. Er bewertet alle auf einer Seite eingehenden Links, wobei mehrfach gesetzte Links nicht positiv in die Bewertung einfließen.

Achtung, Sichtbarkeit:

xovi Der Online Value Index (OVI), und damit hinein in die Sichtbarkeit… Dieser Index basiert auf einem fest definierten Keywordset, das die Entwickler des XOVI SEO Tools ausgewählt wurde. Der OVI gibt „auf Basis unseres deutschen Datenbestandes“ Aufschluss über die Auffindbarkeit einer Website.

sistrix Der SI macht es genauso. Auch hier, beim Sistrix Sichtbarkeitsindex, geht es um die Bewertung von Websites auf Basis eines restriktiven Keyword-Sets.

Die SEO Suite von Searchmetrics kann das auch, aber mutmaßlich auf Basis eines anderen Keyword-Sets. Meiner hinlänglich geäußerten Meinung nach ist Sichtbarkeit Ansichtssache und sollte nicht überwertet oder zumindest als einizger KPI zur Bewertung von Websites herangezogen werden. Amen, liebe Kollegen, amen!

Und was ist mit Domain Pop?

Domain Pop ist kein Open Air Festival, sondern ein Wert, der die Anzahl der auf eine Seite verweisenden Links anzeigt. Also rein quantitativ? Schon, sieht man sich eine Domain bei dem aufschlussreichen Tool, seokicks.de an, erhält man genau so eine Liste. Um die Qualität aus der Quantität herauszufiltern, muss man sich dann schon ein bisschen Mühe geben und die Kern-KPIs begutachten. Also alles wieder von vorne…

Advertisements

So gedeiht das SEO Netzwerk

Posted in Domains,Suchmaschinenoptimierung von geomez - Juni 17, 2012

‚Pinguin war heftig‘ – Noch immer scheinen die Wellen hoch zu schlagen, die der Pinguin im Meer der Links ausgelöst hat. Diese schöne Metapher umschreibt, was mir andere Linkbauern so an Hiobsbotschaften berichten. Auch ich berichtete bereits über das Google Penguin Update, das Ende April über uns alle mehr oder weniger Unheil gebracht hat. Aber sich davon unterkriegen lassen? Niemals! Ein gutes SEO Netzwerk ist ein Lösungsansatz, um auf den Pinguin zu reagieren – und was da sonst noch so kommen mag…

Erst Panda & Pinguin, dann Pelikan, Puma und Pinscher

Denn nach Panda und Pinguin gibt es sicherlich noch weitere Tiere mit P, die uns Linkhändlern, Optimierern und Netzwerkern das Leben schwermachen werden. Ganz klar: Diesmal hat Google sich wirklich etwas ausgedacht, um es zumindest denjenigen schwer zu machen, die gerne den Weg des geringsten Widerstands gehen. Wer jedoch nach dem richtigen Weg fragt, kann auch weiterhin erfolgreich SEO machen, und zwar mit einem guten, starken Netzwerk an Websites.

1. Hochwertiger Content: Das Thema, das schon beinahe Gebetsmühlenartig immer wieder gepredigt wird und das auch beim Pinguin-Update wieder gilt. Doch für ein gutes Netzwerk, das wie ein vollwertiges Projekt eines Unternehmens geführt werden sollte, sollten auch die Inhalte, in Form von Texten stimmen. Thematische Websites, die das Hauptprojekt stärken können oder auch für auserlesene Linktauschgeschäfte dienen können, brauchen Autoren mit Lust am Thema und Ahnung vom Fach. Dann erhält das Netzwerk nämlich auch die Leser, die es verdient und kann damit auch selbst Geld verdienen.

2. Hochwertige Links: Auch hier nix Neues, aber die Zahl der Abgestraften spricht dafür, dass viele erst jetzt langsam lernen, was hochwertige Links sind: Das Penguin Update fordert u.a. diversifizierte Anchortexte mit breiter Streuung und unter Berücksichtigung der URL oder Phrasen wie hier, mehr Infos oder weiterlesen. Darüber hinaus sind natürlich auch die ausgebenden Seiten wichtig und schon lange vor dem Pinguin ein Thema gewesen. Hier gilt: Achtung bei Linkfarmen und Wert legen, nicht nur auf PR, sondern auch auf Alter, Linkstruktur und Besucherzahlen der verlinkenden Websites.

Sicher nicht die letzte Stufe der Updates, aber wer sich mit dem Pinguin anfreundet, kann sich schon mal auf einem höheren, guten Standard schätzen. Das nächste Tier mit P wird dann sicher nicht mehr so ‚heftig‘.

SEO lernen: Kapitel 2.2 – Free Blogs Teil 2

Posted in Domains,SEO lernen - Kapitel von geomez - Januar 25, 2011

Bereits im vergangenen Artikel zum Thema Free Blogs hatte ich ja von der Geburt eines kleinen SEO Netzwerks berichtet. Dieses SEO Netzwerk muss ja irgendwann einmal erwachsen werden und damit das gewährleistet wird, hier nun erste Schritte, um es für die große weite Welt fit zu machen. (more…)

SEO lernen: Kapitel 2.1 – Free Blogs

Posted in Domains,SEO lernen - Kapitel von geomez - Januar 18, 2011

Wieder mal ‚was Neues zum Thema SEO Strategie: Free Blogs. Die könnte man natürlich auch in diverse andere Kategorien einordnen, doch sie sind Teil eines SEO Netzwerks und damit einer Strategie. Was ist ein SEO Netzwerk, warum brauche ich eines und welche Rolle spielen Free Blogs darin? Antworten: (more…)

SEO lernen: Kapitel 3 – Domains

Posted in Domains,Internet,SEO lernen - Kapitel von geomez - April 1, 2010

Die Strategie steht – auf in die Schlacht. Was braucht man zuerst? Ich wollte zuerst einen Domainnamen finden. Kein Tankgeld ohne Werbung, keine Werbung ohne Webpage, keine Webpage ohne Domain. Also Domainnamen finden. Und oho: Domainnamen finden macht riesen Spaß! (more…)