SEO lernen – Das SEO Blog für Anfänger & Profis


SEO KPIs – Sie suchen sich Ihren Verein heraus

Posted in Domains,SEO Tools,Suchmaschinen,Suchmaschinenoptimierung von geomez - August 14, 2013

Ich kann mich noch gut an meine ersten Schritte als SEO erinnern (diese sind auch sehr gut in diesem Blog nachvollziehbar). Damals kamen mir einige Dinge, die meine erfahrenen Kollegen so von sich gaben, sehr befremdlich vor. Es gab einfach so viele komische Abkürzungen, die ich alle erfragen musste und outete mich damit teilweise auch als leichtgläubiger Linktauschpartner, den man übern Tisch ziehen konnte. Heute ist das anders, heute weiß ich, dass es Key Performance Indicators (KPI) gibt, anhand derer sich Websites bewerten lassen. Das große ABER: Wie schon in einem früheren Artikel über SEO KPIs, sehe ich bei der ganzen Sache ein grundlegendes Problem. Denn mit der Zeit hat sich die Liste der komischen Abkürzungen nicht gerade verkürzt. Hier sind einige der, wie soll ich sagen, bekanntesten KPIs:

PR Der Google PageRank: Sicher der bekannteste SEO KPI, sicher wurde darüber (auch hier) schon am meisten geschrieben und diskutiert. Meiner Wahrnehmung nach ist der PR wieder fester im Sattel, hatte eine kleine Krise, alsalle anfingen, mit teuren Analysetools zu arbeiten, die eigene Indizes mitbringen. Der Wert von 0 – 10 gibt m.E. noch immer mit am besten an, wie viel Power eine Seite hat. Mit ein paar Minuten Analyse hat man auch schnell raus, ob’s ein gespiegelter PR ist oder ein organisch gepflegter.

alexa Das Alexa Ranking gibt Aufschluss über die Besucherzahlen einer Website. Ein guter Wert (amazon.de: 56, Spiegel.de: 302, leo.org: 1285) ist vor allem für Advertiser interessant, die nach einer guten Möglichkeit für die Platzierung ihrer Anzeigen und Banner suchen. Natürlich gibt es auch hier Möglichkeiten der Manipulation, wie bei vielen anderen KPIs auch; wer aber ein artiger White Hat SEO sein möchten, lässt da brav die Finger von 😉

seomoz Das SEO moz Ranking wird ähnlich berechnet wie der PR. Auch der moz Rank (mR) hat eine Skala von 0 – 10 und versteht sich als „Link Popularity Score“. Er bewertet alle auf einer Seite eingehenden Links, wobei mehrfach gesetzte Links nicht positiv in die Bewertung einfließen.

Achtung, Sichtbarkeit:

xovi Der Online Value Index (OVI), und damit hinein in die Sichtbarkeit… Dieser Index basiert auf einem fest definierten Keywordset, das die Entwickler des XOVI SEO Tools ausgewählt wurde. Der OVI gibt „auf Basis unseres deutschen Datenbestandes“ Aufschluss über die Auffindbarkeit einer Website.

sistrix Der SI macht es genauso. Auch hier, beim Sistrix Sichtbarkeitsindex, geht es um die Bewertung von Websites auf Basis eines restriktiven Keyword-Sets.

Die SEO Suite von Searchmetrics kann das auch, aber mutmaßlich auf Basis eines anderen Keyword-Sets. Meiner hinlänglich geäußerten Meinung nach ist Sichtbarkeit Ansichtssache und sollte nicht überwertet oder zumindest als einizger KPI zur Bewertung von Websites herangezogen werden. Amen, liebe Kollegen, amen!

Und was ist mit Domain Pop?

Domain Pop ist kein Open Air Festival, sondern ein Wert, der die Anzahl der auf eine Seite verweisenden Links anzeigt. Also rein quantitativ? Schon, sieht man sich eine Domain bei dem aufschlussreichen Tool, seokicks.de an, erhält man genau so eine Liste. Um die Qualität aus der Quantität herauszufiltern, muss man sich dann schon ein bisschen Mühe geben und die Kern-KPIs begutachten. Also alles wieder von vorne…

Advertisements

Sichtbarkeit ist Ansichtssache

Posted in SEO Tools,Suchmaschinenoptimierung von geomez - Juni 3, 2013
523211_web_R_B_by_Gerd Altmann_photoshopgraphics.com_pixelio.de

Gerd Altmann/photoshopgraphics.com / pixelio.de

SI, Sichtbarkeit, Visibility – Für viele sind es die Rankingfaktoren schlechthin, für Sie auch? Vielleicht habe ich Ihnen deshalb einen Link zu diesem Artikel geschickt. Lesen Sie ihn mal, ich will Ihnen ja nichts, und der Sichtbarkeit auch nicht und schon gar nicht den Tools dahinter. Für mich werden sie dann und wann zu roten Tüchern oder besser gesagt, die, die auf dem Rücken entsprechender Indizes Kreuzzüge reiten. Liebe Ritter der SEO-Rechtschaffenheit: Sichtbarkeit ist Ansichtssache!!!

…und längst nicht alles

Ich beschäftige mich vor allem aus meiner Tätigkeit als OffPage-Optimierer viel mit SEO-Gruppen in sozialen Netzwerken, habe regen Mailverkehr mit anderen SEOs und vor allem wenn es um das Thema Links tauschen geht, geht mir diese Sichtbarkeit zunehmend auf den SEO-Nerv.

Klar ist: Tools wie Sistrix oder die Searchmetrics Suite sind gute, starke Werkzeuge, die uns Suchmaschinen-Heinis die Arbeit erleichtern. Ich kenne beide Tools, hatte einen sehr aufschlussreichen Einblick in Sistrix.

Aber, liebe Kollegen:

1. Sistrix, Searchmetrics und Co. sind nur ein Weg der Analyse

2. Visibility / Sichtbarkeit ist nur eine Herangehensweise

3. Daher ist es schlicht kurzsichtig, grundsätzlich alles ohne Sichtbarkeit zu missachten

Seien Sie nicht kurzsichtig

Es gibt noch mehr Sehenswürdigkeiten außer Sichtbarkeit. Der SI, er kommt mir als Ausschlusskriterium am häufigsten unter, ist wie die Messlatte am Karussell; wenn mein Wert zu klein ist, darf ich nicht mitmachen, alles dreht sich um den SI und die ominöse Sichtbarkeit. Ist ja auch alles schön und gut, aber (Achtung, Metaphorik!) es dreht sich nicht nur alles darum, gehen Sie auch mal in andere Karussells oder vielleicht das Riesenrad – Da hat man eine sehr gute Sicht 😀

Sichtbarkeit – Schnell und billig zu haben

Vielleicht finden Sie Folgendes ja auch witzig: „Posts wie diesen hier sollte sich jeder SEO ausdrucken“, findet Julian Dziki, von Seokratie. Er geht noch weiter und sagt „Pfeif auf die Sichtbarkeit!!!„. Der Grund: Eine Sichtbarkeit von 2,52 in 7 Tagen. Ein socher Wert für eine nagelneue Domain, ohne Links oder Besucher aber dafür mit einer ordentlichen Sichtbarkeit…auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn oder was?!?

Disavow Tool – Linkprofil säubern und mehr

Posted in SEO Tools,Suchmaschinen von geomez - November 26, 2012

Immer öfter kam es in letzter Zeit vor, dass Mails mit dem folgenden sinngemäßen Inhalt reinschneiten: Wir haben zuletzt unsere Linkstrategie verändert, bitte entfernen Sie folgende Links. Womit hat das zu tun und welche Alternative gibt es jetzt dafür?

Ich unterstelle den Linktauschpartnern einfach mal, dass sie aus ihren Fehlern vor Panda und Pinguin lernen und jetzt ihre Linkprofile oder (noch dringender) die ihrer Kunden zu säubern versuchen. Sie haben zu viele Money-Keywords setzen lassen oder diese von themenirrelevanten Seiten erhalten. Oder Google Webmaster Tools hat ihnen eine Nachricht über „unnatürliche Links“ zu Ihrer Website zugeschickt.

Unnatürlich Links ganz natürlich entfernen

Was auch immer der Grund ist, jetzt wollen sie ihre Links wieder loswerden. Wenn ich jetzt aber ein garstiger Webmaster bin und keine Lust habe, meine Zeit mit dem Ausbügeln fremder Fehler zu verschwenden, haben die LT-Partner wohl Pech gehabt…oder? Die Links würden bestehen bleiben und ihren vermeintlich schlechten Einfluss auf die Zielseiten haben.

Das muss nicht sein, mit dem Disavow Tool von Google Webmaster Tools. Matt Cutts erklärt, wie:

Für alle, die kein Englisch können oder keine 9:20 Minuten Zeit haben, mit dem Diosavow-Tool kann man Links für ungültig erklären. Dazu gibt man erst die eigene Domain ins Tool ein und füllt dann folgendes Formular aus:

# Inhaber von spamdomain1.com am 01.07.2012 kontaktiert

# für Anfrage zur Linkentfernung, aber keine Antwort erhalten

domain:spamdomain1.com

# Inhaber von spamdomain2.com hat die Links bis auf folgende entfernt:

http://www.spamdomain2.com/inhaltA.html

http://www.spamdomain2.com/inhaltB.html

http://www.spamdomain2.com/inhaltC.html

Quelle: http://googlewebmastercentral-de.blogspot.de/2012/10/links-fur-ungultig-erklaren-neues-tool.html

Erklärung: Alle Zeilen, denen eine Raute vorangeht, werden als Information oder Kommentar des Absenders angesehen und ingnoriert. Man kann Links einer gesamten Domain ignorieren lassen ( Zeile 3) oder nur von bestimmten Unterseiten (Zeile 5, ff.).

Mittlerweile fragt man sich in der Blogger- und SEO-Szene, ob das Disavow-Tool vielleicht auch gezielt eingesetzt werden kann, um anderen Websites gezielt zu schaden. Indem man einfach eine Seite als schädlich deklariert, kann man deren Ruf bei Google zerstören. Kann man? Man weiß es nicht…

Kostenlose SEO Tools

Posted in SEO Tools von geomez - April 23, 2012

Keywords, Backlinkanalyse, Positionen – Auch mit gratis SEO Tools kann man die Übersicht behalten. Ich habe mich auf die Suche nach ihnen gemacht. Hier nun die Analyse-Tool-Analyse: Man braucht einfach eine gute Übersicht über alle Daten einer Website, von mehreren Websites gar nicht zu sprechen. Vor allem, wenn man seine Websites nicht nur zum Spaß, sondern zum Leben braucht, sollte man auch bei der SEO Analyse ernst machen.

Kostenlose SEO Tools – Die Hitliste der Gratis-Analysten

SEO Kicks – Kostenloser Backlinkcheck

SEO KicksMein Lieblings-Tool: Mit SEO Kicks kann ich mir die Backlinkstruktur einer Website anschauen. Einfach URL in den Eingabeschlitz, Klick auf „Linkcheck“ und schon sieht man alle Backlinks einer Website. Man sieht, wo wie viele Links herkommen und kann so Domainpop und vor allem auch die Qualität der Links einsehen. Auch die Linkziele und die Linktexte lassen sich anzeigen, sodass mit SEO Kicks eine sehr gute Übersicht gegeben ist. Absolut empfehlenswert!

Keyword Position Check

Für mich eine der wichtigsten Fragen überhaupt: Wo stehe ich im Google-Ranking? Die Antwort liefert der kostenlose Keyword Position Check auf http://www.metinoezkan.de. Einfach URL und Keyword eingeben und schon bekommt man angezeigt, wie gut man optimiert hat. Bis Platz 100 wird angezeigt – Wer da nicht dabei ist, macht sowieso irgendwas falsch. Dieses Tool ist jedenfalls richtig gut!

Site Analysis

Mit diesem aussagekräftigen Tool gehen wir schon ein wenig rein in andere Analysebereich und etwas weg von SEO. Aber nur etwas. Denn hier erhalten wir Informationen zur Linkstruktur – wenn auch nur oberflächlich. Aber hier geht es auch mehr um eine Übersicht: META Daten, CSS und Java, Bild-Tags und auch Tipps zur Verbesserung des Quellcodes finden sich alle fein säuberlich aufgereiht in einer Analyse. Wer mit all diesen Angaben ‚was anfangen kann, ist bei SEO Heap bestens aufgehoben!

 

Es müssen also nicht immer die teilweise wirklich teuren Analyse-Tools und SEO-Softwares sein, um simple SEO Analysen durchzuführen. Klar, dass man beispielsweise mit Sistrix sagenhaft tiefgehende Einblicke in Linkstrukturen, auch der Konkurrenz bekommt. Aber kleinere SEOs und Hobby-Optimierer haben nicht das Budget für diese professionellen Programme. Da freut man sich doch über kostenlose SEO Tools – Ich wünsche viel Erfolg beim gratis Analysieren 😉

Einblick: Sistrix

Posted in SEO Tools,Suchmaschinenoptimierung von geomez - Dezember 2, 2011

Es ist gerade einmal neun Tage her, da habe ich (mich) gefragt ‚Selber googeln oder Analyse Tool?‚, noch weniger Tage ist es her, da ich mit einigen Einblicken in Sistrix meine eigene Antwort gefunden habe: Analyse Tools, Analyse Tools, Analyse Tools!!! (more…)

Selber googeln vs. Analyse-Tools

Posted in SEO Tools,Suchmaschinenoptimierung von geomez - November 23, 2011
Tags: , , ,

Warum werden meine Artikel hier immer seltener? Das Blog heißt SEO lernen und so langsam gibt es natürlich auch mal weniger zu lernen, als am Anfang. Gleichwohl will ich natürlich nicht so vermessen sein und behaupten, dass ich schon alles kann, was mit ein Telefonat mit einem Kunden gestern vor Augen hielt. Immer mehr drängen sich Analyse-Tools wie Sistrix oder Searchmetrics in mein Bewusstsein, denn mit ihnen kann man viele tolle Dinge über die eigenen SEO Maßnahmen erfahren – Ein neues Kapitel SEO lernen soll sich damit öffnen! (more…)