SEO lernen – Das SEO Blog für Anfänger & Profis


SEO Mythologie – Das darf nicht wahr sein!

Posted in Suchmaschinen,Suchmaschinenoptimierung von geomez - Oktober 11, 2011

Vor allem in Gesprächen mit Kunden, die mittels Suchmaschinenoptimierung erfolgreicher im Web sein wollen, kommen mir immer wieder die so genannten SEO Mythen unter, bei denen ich mich frage: Wenn das so viele Leute denken, wieso stimmt es dann nicht? Vor etwas mehr als einem Jahr, als ich mit dem SEO lernen und damit mit diesem Blog begann, war ich auch noch leicht zu beeinflussen und habe alles geglaubt, was ich in Foren, Gruppen oder von selbsternannten SEOs hörte. Heute weiß ich es besser, dank dem SEO Lerneffekt.

Die WWW-Welt ist voller Mythen und Sagen was den Effekt von SEO-Maßnahmen auf die Suchmaschinenergebnisse angeht. Hier meine Lieblings-SEO-Mythen:

1. Der PR ist wichtig. Der PR ist, so oder so ähnlich kann man das auch mit sehr wenig Recherche im Internet finden, ist die Summe an Wertigkeit der Dokumente, die auf ein anderes Web-Dokument verweisen. Der PR ist somit keine SEO relevante Größe, denn er bezieht sich nicht auf einen konkreten Suchbegriff. Der PR ist ein abstrakter Index und Richtwert, der aber keinen Einfluss auf konkrete Suchmaschinenergebnisse hat, sondern eher anzeigt, wie gut eine Seite insgesamt verlinkt ist. Für mich ist der PR mehr eine Art Online-Währung, mit der man beim Linktausch klasse bezahlen und tauschen kann.

2. Metatags sind wichtig. Nicht im Bezug auf Google. Die erfahrenen SEOs, zu denen ich mich jetzt gar nicht mal zählen will, erinnern sich noch an die Zeit, als Metatags tatsächlich noch hilfreich waren, um Seiten zu kategorisieren. Sie zählten damit zu den einflussreichen Kriterien der Suchmaschinenoptimierung über den Content, wurden daher aber mehr und mehr missbraucht. Es waren Zeiten, in denen auch endlose Keywordketten in Hintergrundfarbe irgendwo auf Websites versteckt wurden. Ebenso wie solche Aktionen sind auch die Metatags für den modernen Google-Algorithmus persé.

3. Keywords wirken besser im oberen Teil des Contents. Auch hier hat sich ‚was getan. Wie auch generell für Content gilt, gilt nun auch für einzelne Texte, dass Ausgewogenheit und Relevanz Trumpf sind. Content is King (übrigens auch so ein Mythos), aber guter, relevanter Content. Die Suchrobots nehmen sich durchaus die Zeit, auch die unteren Abschnitte von Texten zu crawlen, schließlich brauchen sie dafür nur Bruchteile von Sekunden…

Mehr sollen folgen.

Es ist eben immer besser, selbst zu hinterfragen, was man hier und da hört und liest – eben der ganz einfache akademische Effekt. Kein Gelehrter glaubt einer wissenschaftlichen Theorie, die keine Beweisführung mit sich bringt. So halte ich es auch mit SEO: In den vergangenen Monaten habe ich mehr und mehr durch Anwendung und Beobachtung von Effekten gelernt, dass die Suchmaschinenoptimierung ebenso vielseitig ist, wie das Angebot aller Webseiten im WWW – oder vielleicht dieses sogar noch übertrifft. Grundsätzlich sei eines als Antwort auf alle SEO Mythen und Wahrheiten gesagt: Die Suchmaschinenalgorithmen sind derart komplex und dynamisch, das selbst jene, die sich weit mehr als Hobby-SEOs nennen dürfen nicht alles wissen und kennen können. Das liegt letztlich auch daran, dass Google und Konsorten längst nicht alles darüber preisgeben, wie ihre Suchalgorithmen funktionieren.

Advertisements

Eine Antwort to 'SEO Mythologie – Das darf nicht wahr sein!'

Subscribe to comments with RSS oder TrackBack to 'SEO Mythologie – Das darf nicht wahr sein!'.


  1. „Metatags sind wichtig. Nicht im Bezug auf Google.“

    Dabei gehe ich mit dir nicht zu 100% konform. Mag sein, dass die Metatags tatsächlich nicht für Googles Algorithmus von Bedeutung sind. Das Description-Tag ist aber sehr wohl wichtig für Google. Es entscheidet nämlich zu einem wesentlichen Teil mit, ob jemand in den SERPs auf den Link zu deiner Website klickt oder eben nicht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: