SEO lernen – Das SEO Blog für Anfänger & Profis


Was macht eigentlich…Penguin 2.0?

Posted in Internet,Suchmaschinen von geomez - Juni 2, 2013

Ich hab mal ein paar Tage gewartet, jetzt kann man mit etwas Abstand mal schauen, was sich so an Änderungen durch das neue Pinguin-Update ergibt. Rund um den 22.05. herum gab Matt Cutts von Google bekannt, dass das Pinguin Update mit der Bezeichnung 2.0 nun ausgerollt würde. Es werde 2,3% der englischsprachigen Suchanfragen betreffen, bloggt der sinngemäß so genannte Spam-Oberwachtmeister. 2.0 heißt es, weil es ein Algorhtimus Update, nicht ein Data-Refresh sei usw und sofort. Aber was macht denn das Update nun überhaupt?!?

In erster Linie soll sich ja der Pinguin, der in zahllosen Blogs schon als eine Art maskierter Anti-Spam-Batman dargestellt wird, gegen Webspam richten. Dabei zielen die Updates in erster Linie auf schlechte OffPage Optimierung, also schlechte Links. Seiten, die also allzu aggressiv oder billig verlinkt wurden, werden nun abgestraft. Innerhalb der Blogosphäre waren die Reaktionen variabel von ‚betrifft das jetzt auch die Unterseiten?‘, ‚betrifft uns erstmal gar nicht‘ bis ‚wir bemerken überhaupt keinen Effekt‘ – siehe dazu zum Beispiel http://www.seo-handbuch.de/suchmaschinen-suchmaschinenoptimierung/google-penguin-update-2-0-wird-ausgerollt.

Kollege Mißfeldt bemerkt kürzlich in Ein paar Überlegungen zum Google Penguin 2.0 Update, dass eines seiner neueren Projekte einige kleine Verluste, die aber auf ganzer Breite zu verzeichnen hat. Er bezieht sich dabei auf die Sistrix Sichtbarkeit, die zwar überall nur geringfügig, dafür aber eben überall gelitten habe. Er mutmaßt, das 2.0 Update strafe nun schlechte Links mehr ab und mache aus gar keinem Effekt für verlinkte Seiten einen schlechten.
Eine Theorie, die nicht 100%ig belegt werden kann, da schlicht die Einsicht ins Algorithmus-Werk fehlt und die damit, wie so vieles im SEO, reine Spekulation bleiben muss.

Dennoch finde ich diesen Ansatz plausibel und er lässt Rückschlüsse auf die momentan sehr hohen Anfragen auf Linkentfernungen schließen. Was früher im besten Fall ignoriert wurde, wird nun negativ bewertet und die schlecht verlinkten Seiten fallen in den SERPs. Gleichzeitig werden diese Plätze für andere Seiten frei. Speziell dazu hat die Blogosphäre auch so ihre Meinung: Die neuen Plätzebesetzer sind auch nicht unbefdingt immer besser als die alten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: