SEO lernen – Das SEO Blog für Anfänger & Profis


Goodbye Facebook – Ein modernes Wagnis ohne Weitsicht?

Posted in Social Media von geomez - Mai 11, 2013

Ich hab’s getan, mich und mein Profil bei Facebook löschen lassen. Schon ein paar Wochen ist es her, ich wollte, bevor ich blogge, mal schauen, ob ich an Entzugserscheinungen leiden würde oder nicht. Nicht. Es tut nicht weh, es ist gar nicht schlimm, ich fühle mich ein bisschen so, wie damals, als ich mit dem Rauchen aufgehört habe. Doch was bedeutet mein Facebook-Ausstieg beruflich? Bin ich jetzt auch im eCommerce außen vor?

Für viele ist Facebook ja schon Zentrum des Lebens geworden. Soziale Netzwerke sind allgegenwärtig, vor allem die alten Neuen Medien (Fernsehen und Radio) machen die immer tiefere Verbeugung vor Twitter und Facebook. Jedem wie auch immer gearteten Business scheint die Teilnahme im modernen sozialen Wahnsinn inhärent zu sein, sodass manche die Alternativen übersehen. Wirklich leistungsstarke E-Commerce Lösungen sehen das große Ganze, das vor allem auch mit der eigenen Internetpräsenz zusammenhängt. Ein Facebook-Profil oder ein Twitter-Account sind schön und gut, um mit dem sozialen Strom mitzuschwimmen, ein paar Likes und Tweets zu finden und sich innovativ zu geben. Wahre Klasse zeigt sich aber in dem, was die eigene Website kann, was sie leistet und wen sie erreicht.

Die moderne E-Commerce Internetagentur leistet alles rund um eine leistungsstarke Website im modernen Internet. Vor allem für kommerzielle Websites sind umfangreiche Konzepte mit umfangreichen Planungskonzepten ausschlaggebend für den späteren Erfolg im Internet. Wie ist das Bearbeitungsinterface (Backend genannt) zu planen und gestalten, damit alle Beteiligten problemlos damit arbeiten und die Website modifizieren können? Wie werden Unternehmen und Produkte präsentiert, damit Kunden sie finden und kaufen? Wie kann eine Website in den Suchmaschinen gefunden werden? Diese und Dutzende weitere Fragen berücksichtigen moderne Internet-Profis, auch die nach den sozialen Medien – Aber sie ist nur eine von vielen Fragen und gewiss nicht die Antwort auf alles.

Somit weiß auch ich, dass ich mit Facebook nicht viel verloren habe. Man muss dem gigantischen Zuckerberg’schen Netzwerk seine Potentiale lassen, ganz klar. Ich netzwerke dennoch lieber dort, wo keine Shitstorms ausgelöst werden.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: