SEO lernen – Das SEO Blog für Anfänger & Profis


SEO lernen: Kapitel 8.2 – Adwords Anzeigen

Posted in Online Marketing,SEO lernen - Kapitel von geomez - April 9, 2011

Liebe SEO lernen Leser, wir alle kennen sie, viele nutzen sie, nicht Wenige wissen gar nicht, wie man sie richtig anwendet: Google Anzeigen. Unter Google Anzeigen versteht man die kleinen aber feinen Werbeflächen, die seitlich von Suchmaschinenergebnissen oder auch direkt auf vielen Websites auftauchen. Da sieht man dann eine Überschrift, kurze, knappe Texte und einen Link auf eine Website. Doch was kann man damit eigentlich bewirken und vor allem: Welche guten Google Adwords Tipps sollte man beherzigen?

Zunächst mal braucht man ein Google-Konto, wie zum Beispiel auch für Google Analytics. Im Aufbau sind Google Adwords Anzeigen recht simpel: Sie bestehen aus vier Zeilen, Überschrift, Textkörper der anzeige (in zwei Zeilen) und einer Ziel-URL. Auch die Vorteile der kleinen Anzeigen sind in wenigen Punkten erklärt: Man kann besonders Ziel gerichtet Besucher und Klicks erreichen, für relativ wenig Geld – Sie zahlen nur bei tatsächlichen Besuchen, der Preis variiert mit den jeweiligen Keywords.

Tipps Google Adwords Anzeigen:

1. Erst Keywords finden, dann Anzeigen schreiben. Tipps dazu: Keywords finden.

2. Gestalten Sie Titel und Anzeigentexte der Anzeige mit Bedacht. Wecken Sie Interesse und stellen Sie den Mehrwert Ihres Angebots dar.

3. Sie können Keywords ausschließen und damit ungewollte Besucher vermeiden. Wenn Sie zum Beispiel nichts zu verschenken haben, sollten Sie Keywords wie „gratis“, „kostenlos“ oder „Gutschein“ ausschließen.

4. Setzen Sie den Klickpreis, den Sie für jeden Klick bezahlen, nicht zu hoch an um so in Preiskämpfe mit konkurrierenden Angeboten zu gehen. Bedienen Sie sich hier lieber einer guten Longtail-Strategie.

Weitere Tipps Google Adwords Anzeigen erhalten Sie auch direkt von Google, oder auch auf anderen themenrelevanten Blogs.

Behalten Sie den Verlauf und Erfolg Ihrer Adwords-Kampagnen stets gut im Blick, das können Sie sowohl bei Google Analytics, als auch bei Google Adwords tun.

Letztlich noch ein allgemeiner Tipp: Wie viel Geld und Zeit Sie in Anzeigen investieren, sollte von Ihrem Budget abhängen. Generell eignen sich Google Anzeigen sehr gut, um vor allem für „kleine“ Nutzer, kurzfristige Besuchsspitzen zu erreichen – Große Agenturen, Unternehmen oder Dienstleister sind permanent mit mehreren Adwords Kampagnen unterwegs.

Um richtig viel zu erreichen und richtig wenig auszugeben, ist eine gute Suchmaschinenoptimierung jedoch unerlässlich. Denn bei allen Vorteilen der kleinen Anzeigen, ist es immer auch der so genannte organische Bereich, auf den Sie Ihr Hauptaugenmerk richten sollten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: