SEO lernen – Das SEO Blog für Anfänger & Profis


SEO lernen: Kapitel 2.3 – Gutes SEO in vier Schritten – Teil 1

Posted in SEO lernen - Kapitel,Suchmaschinenoptimierung von geomez - März 16, 2011

Leicht verpasst, doch nicht unbemerkt blieb der erste Geburtstag von SEO lernen. Seit nunmehr einem guten, kompletten Jahr gibt es dieses Blog nun und es wird Zeit für ein kleines Fazit zum Thema SEO lernen und SEO anwenden. Dazu habe ich Ihnen, liebe Leser, nun einige der wichtigsten Erkenntnisse zu einem Artikel zusammengetragen, in dem Sie nachvollziehen können, wie man gute Suchmaschinenoptimierung von den ersten Schritten bis zur langfristigen Betreuung von Projekten anwenden können. Von 0 auf (Platz) 1 – Aus SEO lernen wird SEO anwenden.

Zur Optimierung brauchen Sie natürlich eine Website mit einer Menüstruktur, Texten zur Information und für die interne Verlinkung. Überspringen wir aber mal die Mechanismen des Sitebuildings und gehen direkt zum eigentlichen SEO, dem Linkbuilding, über. Denn nur so wird Ihre Site auch gefunden. Dazu bediene ich mich meiner Erfahrungen mit Kunden und eigenen Projekten, anhand derer ich regelmäßig den Erfolg meiner SEO Strategie nachvollziehen kann – und bitte:

Schritt 1 – Erste Backlinks: Melden Sie sich bei einigen Social Bookmarks an. Die Online Lesezeichen werden durch Aspekte des Linkbuilding zwar etwas zweckentfremdet, doch um Google überhaupt und erstmals auf eine neue Internetpräsenz aufmerksam zu machen, sind Bookmarks ein probates Mittel. Wenn sich nach wenigen Wochen die Eindrücke der Social Bookmarks bei Google gesetzt haben, sollten sich erste Auswirkungen einstellen: Ihre Seite ist indexiert und wird nun regelmäßig „gespidert“, das heißt Google und andere Suchmaschinen kommen regelmäßig vorbei und checken den Content.

Tipp: Downloaden Sie die Google Toolbar, um den SEO Status Ihres Projektes zu überwachen.

Schritt 2 – Webkataloge & Artikelverzeichnisse: Weiter geht’s nun mit Links von mehr Websites. Thema Webkataloge: Hier geben Sie Ihre URL ein, machen ein paar Angaben zum Inhalt und erhalten (bei Freigabe) einen Eintrag mit Backlink. Ähnliches gilt für Artikelverzeichnisse, wobei hier längere Texte verlangt werden. Hier achten Sie bitte auf Vielseitigkeit und Heterogenität beim Linkbuilding. Kataloge und Verzeichnisse sollten mit Bedacht und nicht übermäßig verwendet werden, da Google das „bemerkt“.

Tipp: Legen Sie Tabellen mit bereits vorgetexteten Meta-Tags, Kommentaren und Beschreibungen an, die Sie bei neuen Einträgen immer copy-pasten können. Das erspart eine Menge doppelte und dreifache Arbeit.

Weiter geht’s demnächst in Teil 2…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: